Geographisches

 

Beschreibung
der Lage
Bettmar liegt ca. 30 Kilometer südlich der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover und etwa 6 Kilometer östlich der Stadt Hildesheim an der Bundesstrasse 1 (B1).

Diese Region der Norddeutschen Tiefebene ist geprägt von einem der ertragreichsten Böden der Bundesrepublik. Die “Hildesheimer Börde” ist nicht nur in Fachkreisen für ihre hohe Bodenqualität bekannt.

Auch aus verkehrstechnischer Sicht liegt Bettmar äußerst günstig. Hildesheim ist über die B1 binnen weniger Minuten erreichbar. Da die Bundesstrasse direkt durch den Ort führt, gestaltet sich die Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel wesentlich günstiger als bei den abseits der B1 gelegenen Dörfern. Hildesheim ist ICE-Bahnhof und bietet somit einen idealen Ausgangspunkt für Fern- und Geschäftsreisen mit der Bahn.

Nur rund 4 Kilometer Bundesstrasse trennen Bettmar von der Autobahn (A7), die als Nord-Süd-Verbindung ideal erreichbar ist.

Gerade mal rund 20 Minuten benötigt man von Bettmar aus bis zur weltgrößten Computermesse, der CeBIT, auf dem Ausstellungsgelände in Hannover. Genauso schnell ist man auf dem ehemaligen Expogelände und damit an den wichtigsten überregionalen, ja sogar weltweit bedeutenden Veranstaltungszentren.

 

Die Umgebung Die verkehrstechnisch hervorragenden Lage wirkt sich auch beim Freizeitverhalten positiv aus. Bettmar selbst liegt aufgrund seines landwirtschaftlichen Ursprungs inmitten der Felder der Hildesheimer Börde und bietet Gelegenheit zu ausgiebigen Spaziergängen. Im Frühjahr weckt ein ruhiger Gang durch die erwachende Natur die Lebensgeister wieder aus dem Winterschlaf.

Wer's lieber bewaldet mag, fährt mit dem Auto (oder durch die Felder mit dem Fahrrad) in die nur wenige Kilometer entfernten Waldgebiete und findet dort erholsame Wanderwege und gute Strecken für's Mountain Biking.

Nicht nur im Winter bietet sich ein Ausflug in den Harz an. Über die Autobahn oder die Bundesstrassen ist man in weniger als einer Stunde im Mittelgebirge und findet ausgiebig Gelegenheit zum Wandern, Skifahren und mehr.

Last but not least: Hildesheim (rund 100.000 Einwohner) ist eine kulturell äußerst reiche Stadt. Mit ihren Weltkulturdenkmalen, dem weltberühmten Roemer- und Pelizaeus-Museum und dem nach alten Vorlagen wieder errichteten Marktplatz ist sie Anziehungspunkt für tausende von Touristen im Jahr.